Beamten Tarife

Beamte benötigen eine unterschiedliche KFZ Versicherung als nicht verbeamtete Menschen, weil sie völlig andere berufsspezifische Risiken zu tragen haben. Hier kommen ganz andere Gefahren auf sie zu als für einen Arbeitnehmer aus der freien Wirtschaft oder auf einen Selbstständigen. So haftet ein Beamter zum Beispiel auch für ein Ereignis, das er nicht selbst verschuldet, sondern im Rahmen seines Dienstverhältnisses verschuldet hat. Ebenfalls gibt es eine Beihilfe zur Krankenversicherung für Beamte und eine spezielle Regelung für die Pensionen. Dadurch müssen ganz verschiedene Versicherungsansprüche abgedeckt und andere Maßnahmen ergriffen werden. Auch die Dienstunfähigkeit unterliegt gesonderten Gesetzen. Aus diesem Grund ist die KFZ Versicherung, sowohl als auch die anderen Versicherungsmöglichkeiten, für Beamte besonders wichtig.
Viele verschiedene Anbieter bieten einen speziellen Beamten Tarif an. Nehmen Sie sich die Zeit und vergleichen Sie die unterschiedlichen Konditionen bei uns. Es wird sich lohnen.

Autoversicherung für Beamte
Der Berufsstatus macht einen erheblichen Unterschied für eine Autoversicherung aus. Das hat damit zu tun, dass zum Beispiel Beamte statistisch gesehen viel weniger in Autounfälle verwickelt sind als andere Berufsgruppen. Aus diesem Grund können sie in der Regel immer etwas günstiger fahren, denn die Gesellschaften bieten für Beamte gesonderte Tarife an. Diese werden häufig knapp mit der Bezeichnung B-Tarif versehen. Jedoch sind die Anbieter nicht verpflichtet für Beamte einen günstigeren Tarif anzubieten. Deshalb lohnt es sich für Beamte auf jeden Fall unser Portale zu nutzen und unterschiedliche Gesellschaften miteinander zu vergleichen. Es bietet sich hier ein großes Sparpotenzial.

Die Versicherungsbedingungen beachten
Wenn Sie auf einen vollständigen Beamtentarif setzen möchten, ist es sehr empfehlenswert sich über die Rahmenbedingungen genau zu informieren. Denn nur der Berufsstatus Beamter reicht meistens nicht aus, um bei der KFZ Versicherung sparen zu können. So birgt bei vielen Gesellschaften die Vorschrift eine Gefahr, dass nur der Beamte selbst das Auto fahren darf. Es stellt der Fahrzeughalter eine besondere Komponente dar. Dies ist aber nicht überall der Fall. Bei einem Beamten Tarif sind somit die Vertragsbedingungen besonders wichtig. Vergleichen Sie deshalb nicht nur den Preis sondern vor allem auch die Rahmenbedingungen. So gibt es auch Anbieter, bei denen auch der Ehemann oder andere Familienmitglieder mit abgesichert sind.
Bei einem Versicherungsabschluss ist es deshalb wichtig nicht nur auf den Preis zu schauen.

Die Berufsunfähigkeit
Die Berufsunfähigkeit ist ein gesonderter Beamten Tarif und unterscheidet sich zur allgemeinen Berufsunfähigkeit. Wenn zum Beispiel ein Lehrer seine besonderen Anforderungen in seinem Beruf nicht mehr ausüben kann, so ist er aber im eigentlichen Sinne nicht als berufsunfähig einzustufen. Er ist aber dienstunfähig. Deshalb benötigen Beamte eine zusätzliche Versicherung, die in diesem Fall für sie aufkommt. Man sollte sich jedoch vorher gut informieren und darauf Wert legen, dass die ausgewählte Versicherung auch bei solch einer Dienstunfähigkeit aufkommt.